Direkt zum Inhalt

Discounter

Posted in Allgemeines, Schule, and Standpunkt

Stellen Sie sich vor:
Sie haben morgens einen Brief von einem großen Discounter im Briefkasten. Daran werden Sie gebeten, in der kommenden Woche an einem Einstellungsgespräch teilzunehmen, weil Sie Discounter-Kunde sind.

* Gibt`s nicht?
* Stimmt!
* Gibt`s nicht beim Discounter!

Stellen Sie sich vor:
In der Firma in der Sie arbeiten soll ein Hammer angeschafft werden, weil Sie diesen unbedingt benötigen, um ein Werkstück fertigzustellen. Der Chef beruft eine Kommission ein, die besteht aus einigen Eltern der Lehrlinge und einigen Eltern der Mitarbeiter. Diese, zahlenmäßig im gleichen Verhältnis besetzte Kommission, entscheidet nun, welcher Hammer gekauft wird. Es versteht sich, dass der Chef keine Stimme hat, sondern nur bei Stimmengleichheit mitstimmen darf.

* Gibt`s nicht?
* Stimmt!
* Gibt`s nicht in dieser Firma!

Stellen Sie sich vor:
Sie arbeiten in der Küche und die Küchenmaschine geht im entscheidenden Moment kaputt. Da Sie die Einladung nicht mehr absagen können und diese Küchenmaschine dauernd benötigen, sehen Sie sich nach einer neuen Küchenmaschine um. Sie finden ein Maschine, die Ihren Anforderungen entspricht und in ihrer Leistungsfähigkeit besser ist als die alte Maschine. Der Preis ist sogar noch etwas günstiger. Sie sagen dem Verkäufer, dass Sie die Maschine kaufen möchten. Der Verkäufer ruft einen Bekannten an und dieser sagt, dass Sie die Maschine nicht erhalten, obwohl Sie sie dringend benötigen.

* Gibt`s nicht?
* Stimmt!
* Gibt`s nicht in diesem Laden!

Aber, in der Schule gibt es all das!

Stellen Sie sich vor:
Es soll über eine Ausschreibung ein neuer Lehrer eingestellt werden, so tritt eine Kommission zusammen, die in der Regel aus dem Schulleiter, der Gleichstellungsbeauftragten, dem Personalrat, der Schulaufsicht und einem Elternteil der Schulkonferenz besteht.

Diese Kommission entscheidet dann, welcher Bewerber eingestellt wird.

* Das entscheidet nicht die Schulleitung!

Stellen Sie sich vor:
Eine Schule möchte ein neues Schulbuch einführen. Dann tritt eine Kommission aus der gleichen Anzahl von Eltern und Lehrern zusammen. Diese Kommission stimmt dann ab, welches Schulbuch demnächst angeschafft wird.

* Die Schulleitung stimmt dabei nicht mit, sonder leitet nur die Sitzung. Stimmberechtigt ist die Schulleitung nur bei Stimmengleichheit.

Stellen Sie sich vor:

Ein Gerät, das jahrelang intensiv in der Schule eingesetzt worden ist, ist defekt und muss ersetzt werden. Die Schulleitung beantragt das Gerät. Der Sachbearbeiter teilt der Schulleitung mit, dass das Gerät nicht beschafft werden würde, da es für die Schulform nicht vorgesehen sei.

* Die Schulleitung entscheidet auch hier nicht.

Verstehen Sie nun, warum ein großer Discounter Marktführer in Deutschland ist?

Teilen via:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.