Direkt zum Inhalt

Die zwei Hälften des Lebens

Rate this post

Ein Mullah, stolzer Besitzer eines Kahns, lud den Schulmeister seines Dorfes zu einer Bootsfahrt auf dem Kaspischen Meer ein. Behaglich räkelte sich der Schulmeister unter dem Sonnendach des Bootes und fragte den Mullah:“ Wie wird wohl heute das Wetter werden?“

Der Mullah prüfte den Wind, blickte zur Sonne und sagte: „Wenn du mir fragst, wir kriegen Sturm.“

Entsetzt rümpfte der Schulmeister die Nase und kritisierte: „Mullah, hast du nie Grammatik gelernt? Das heißt nicht mir, sondern mich. „Dafür hatte der so Getadelte nur ein Achselzucken übrig: „Was kümmert mir die Grammatik?“

Der Schulmeister war verzweifelt: „Du kannst keine Grammatik. Damit ist die Hälfte deines Lebens vergeudet.“

Wie es der Mullah vorausgesagt hatte, zogen am Horizont dunkle Wolken auf, ein starker Sturm peitschte die Wogen und das Boot schwankte wie eine Nussschale. Die Wellen ergossen riesige Wassermassen über das kleine Schiff.

Da fragte der Mullah den Schulmeister: „ Hast du jemals in diesem Leben Schwimmen gelernt?“

Der Schulmeister antwortete: „Nein, warum sollte ich den Schwimmen lernen?“

Breit grinsend gab ihm der Mullah zur Antwort: „Damit sind von deinem Leben jetzt beide Hälften vergeudet, denn unser Boot ist gerade dabei zu sinken.“

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.