Direkt zum Inhalt

Lernen kann man überall!

Posted in Übers Lernen, Lernen, Schule, and Standpunkt

Lernen und Schule sind in unseren Köpfen untrennbar verbunden. In der Schule lernt man und wenn der Unterricht beendet ist, lernt man weiter, denn man muss Hausaufgaben machen. Hat man diese geschafft, ist das Lernen beendet – die Freizeit wartet!

Dass dem nicht so ist, ist inzwischen bekannt. Der Mensch kann zu keiner Zeit aufhören zu lernen. Er lernt immer und ständig und besonders gut in einer Gruppe. Wenn man dann noch ein Problem lösen muss und dabei auch noch Spaß hat, dann laufen Lernprozesse unbemerkt und vor allem mühelos ab.

Das hat nichts zu tun mit Schule, wie sie Generationen von Schülern kennengelernt haben. Schule hat sich seit der Einführung der Schulpflicht durch Bismarck nicht wesentlich geändert. Punktgenau für eine Arbeit lernen, reproduktives Wissen abrufbereit vorhalten, um es nach der Klassenarbeit oder dem Test in großen Teilen wieder zu vergessen.

Lange Jahre hat diese Form des Lernens ausgereicht.
Insbesondere seit das Internet und die Computer immer mehr in unseren Alltag Einzug gehalten haben und aus diesem nicht mehr wegzudenken sind, verändert sich Lernen, muss sich verändern, damit in einer sich immer weiter globalisierenden Welt Deutschland noch mithalten kann.
Die Konkurrenz ist groß und China und Indien sind fast schon übermächtig. Während sich dort immer mehr Eliten formieren, kämpfen wir mit schlechten PISA-Ergebnissen, suchen nach Möglichkeiten, Schule zu verändern und dem allgemeinen Trend, Anforderungen abzuwehren, entgegenzutreten.

Immer wieder findet man Beispiele, wie Lernen besonders gut gelingt, aber immer wieder verknüpfen wir auch eigene Schulerfahrungen mit dem, wie in Schule gelernt werden muss und soll.
Die Note, die am Ende unter der Arbeit steht ist nach wie vor das „seligmachende“ Zeichen für Lernerfolg und verhindert gleichzeitig die so dringend erforderlichen Änderungen von Schule um in der schon jetzt und in Zukunft noch größeren  Konkurrenz bestehen zu können.

Weil Lernen mit so viel Spaß, mit so viel Erfahrung, individuell und mit einem umfangreichen Kompetenzerwerb ablaufen kann, zeige ich immer wieder Beispiele, die zeigen, wie Lernen funktionieren kann, wenn man sich von benoteten Klassenarbeiten entfernt. Dies können Sie sich auch im folgenden Film von Reihard Kahl eindrucksvoll bestätigen lassen..

Egal wo man sich befindet, egal was man macht: Lernen kann man überall!

Teilen via:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.