Direkt zum Inhalt

Kategorie: Nachdenkliches

Umdenken ist gefordert!

Posted in Fahrrad, Köln, Nachdenkliches, Sachtext, Standpunkt, and wasmirindensinnkommt

Man kennt das zur Genüge hier in Köln und mich nervt es ganz besonders, weil ich viel mit dem Fahrrad innerhalb und außerhalb des Stadtgebietes unterwegs bin. Gemeint ist das Parken auf Radwegen. Jeder der mit dem Fahrrad unterwegs ist, hat das schon erlebt: Man fährt auf einem benutzungspflichtigen Radweg…

Parken auf dem Radweg :-(

Posted in Fahrrad, Info, Köln, Nachdenkliches, Standpunkt, and wasmirindensinnkommt

In den Innenstädten, so auch in Köln, besteht für Autofahrer eine permanente Parkplatznot. Je nach Uhrzeit hat man unter Umständen Glück einen Parkplatz zu finden, aber auch manchmal die freie Auswahl.  An welchen äußeren Faktoren diese Umstände festzumachen sind, ist häufig nicht erkennbar. Sicherlich finden man am Vormittag oder auch…

Im Wandel der Zeit

Posted in Allgemeines, Nachdenkliches, Politik, Standpunkt, and wasmirindensinnkommt

Es ist jetzt bestimmt schon zehn Jahre her, dass ich bei meiner morgendlichen Fahrt zur Arbeit voller Verwunderung sah, dass an der Haltestelle ein Mann mit einer Bierflasche in der Hand saß und augenscheinlich auf die Bahn wartete. „Nachdurst!“ dachte ich und lächelte, denn wer kennt das nicht. Ein paar…

Denglisch = Anglizismen, englische Wörter in der deutschen Sprache

Posted in Allgemeines, Info, Nachdenkliches, Sachtext, Standpunkt, and wasmirindensinnkommt

Eigentlich ist die deutsche Sprache eine schöne Sprache, die in ihrer vielfältigen Ausdrucksmöglichkeit ihresgleichen sucht.

Vielleicht liegt es an der Globalisierung, vielleicht aber auch daran, dass wir allzu leicht einfach Begriffe anderer Sprachen, hier Englisch, in unsere Sprache übernehmen und unsere wunderschönen und häufig auch treffenderen Wörter verdrängen.

Halali, die Jagd geht weiter!

Posted in Fahrrad, Info, Köln, Nachdenkliches, Standpunkt, and wasmirindensinnkommt

Manchmal kann man den Eindruck gewinnen, als gäbe es in einer Großstadt wie Köln keine Themen, über die es zu berichten lohnt und deshalb schafft man ein Feindbild, an dem man ordentlich arbeitet und es verbreitet.

Beim Kölner Stadt-Anzeiger scheint das Feindbild der Radfahrer zu sein!

Anders kann ich mir nicht erklären, was diese vollkommen unsachlichen Artikel über Radfahrer sollen.

Schülerfirma – Kinder helfen Kindern lernen

Posted in Lernen, Medien, Medienecken, Nachdenkliches, Offener Unterricht, Schule, Schule und Internet, Software, and Unterricht

Vor einiger Zeit habe ich auf diesen Seiten vom Projekt Mittelalterstadt-Köln berichtet. Ein Projekt, das auf den Netd@ys.NRW ausgezeichnet wurde.

Dass Projekte Spaß machen, zeigt sich kurz darauf, als das Thema für ein Projekt gesucht wurde. Diesmal, das möchte ich vorausschicken, war es kein geschichtliches Thema, sonder es ging darum, ein mögliches Patenkind zu unterstützen.

Ein fröhliches Halali …

Posted in Fahrrad, Köln, Nachdenkliches, Standpunkt, and wasmirindensinnkommt

… schallt wieder einmal durch die Kölner Lokalpresse.

„Wegen der vielen Unfälle mit Radlern greift die Polizei zu neuen Methoden:“ wird im Teaser der Artikel von Thorsten Moek eingeleitet.

Sanktionen und Strafen „JA“!
Gleich hier zu Anfang möchte ich sagen, dass auch ich dafür bin, entsprechende Verstöße zu ahnden. So ist es unerträglich, dass in der Dunkelheit viele Radfahrer durch die Straßen fahren, ohne dass eine Beleuchtung an ihrem Fahrrad vorhanden ist oder funktioniert.

Wat nix kost, is nix?

Posted in Allgemeines, Nachdenkliches, Standpunkt, and wasmirindensinnkommt

Die heutige Meldung, dass die Studiengebühren in NRW zulässig sind und stehen, laut Bundesverwaltungsgericht, nicht im Widerspruch zum Grundgesetz und stellen auch keine unüberwindbaren Hürden bei der Aufnahme eines Studiums.

Geklagt hatten Studenten der Uni Paderborn mit den Argumenten, die Studiengebühren seien weder mit dem Grundgesetz noch mit dem völkerrechtlich bedeutsamen UN-Solidarpakt vereinbar.

Uns geht`s gut.

Posted in Allgemeines, Nachdenkliches, Standpunkt, and wasmirindensinnkommt

Zwischendurch hört und liest man immer wieder, wie schlecht es uns geht.

Insbesondere in der einschlägigen Presse geistern solche Meldungen in regelmäßigen Abständen durch die Zeitschriften.

Immer dann, wenn sich wieder mal einer der Manager seine Pensionsmillionen und / oder seine Abfindung hat auszahlen lassen.
Oder auch, wenn wir zu lesen bekommen, was ein Manager so im Jahr verdient.

In der Regel wird das als unmoralisch dargestellt und verurteilt.

Sprung in der Schüssel

Posted in Lernen, Nachdenkliches, Standpunkt, and wasmirindensinnkommt

Es war einmal eine alte chinesische Frau, die zwei große Schüsseln hatte, die von den Enden einer Stange hingen, die sie über ihren Schultern trug.
Eine der Schüsseln hatte einen Sprung, während die andere makellos war und stets eine volle Portion Wasser fasste.
Am Ende der lange Wanderung vom Fluss zum Haus der alten Frau war die andere Schüssel jedoch immer nur noch halb voll.

Zwei Jahre lang geschah täglich dies:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.