Direkt zum Inhalt

Radwege in Köln

Posted in Fahrrad, Köln, Standpunkt, and wasmirindensinnkommt

Egal, welchen Radweg man fährt, es ist immer wieder ärgerlich!

Heute bin ich erst am Rhein entlang gefahren und da dort auf der Rheinuferpromenade viele Buden standen, dass Wetter wunderschön war und eine enorme Menschenmenge sich durch die Gasse zwischen den Ständen quälte, habe ich für meinen Rückweg einen anderen Weg gewählt.

Vom Barbarossaplatz aus bin ich schön auf dem Radweg entlang Richtung Rhein gefahren. Kurz hinter dem Neumarkt, gegenüber dem Parkhaus in der Cäcilienstraße ging es dann über einen Schotterweg, da dort eine Baustelle ist.

Man freut sich ja schon, wenn man nicht barsch aufgefordert wird:Radfahrer absteigen.

Kurz nach der Überquerung der Nord-Süd-Fahrt, ungefähr in Höhe des sich auf der anderen Seite befindlichen Kaufhofparkhauses, dann das:

Radweg Caecilienstraße Richtung Rhein
Radweg Caecilienstraße Richtung Rhein

Ein Gerüst, das mitten in den Radweg gebaut ist, sodass Radfahrer auf den Fußgängerweg ausweichen müssen.

Als ob es so ein großes Problem gewesen wäre die Stützen des Gerüsts, dass jetzt einen großen Teil des Radwegs belegt, in den Parkraum daneben zu verlegen.

Radfahrer zählen in Köln halt nicht! :-(

Teilen via:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.