Direkt zum Inhalt

Lübeck, der erste kleine Rundgang durch die Altstadt

5 (100%) 1 vote

Der erste kleine Rundgang durch Lübeck war beeindruckend. Beeindruckender als in andere deutschen Städten, deren mittelalterliche Vergangenheit ebenfalls vielfältig im Stadtbild zu erkennen ist. Dies liegt meines Erachtens einerseits an der Vielzahl der Gebäude und andererseits an der Qualität dieser Bauwerke. Den Reichtum von damals bemerkt man noch heute und die Lübecker scheinen, so mein Eindruck, viel für diese Gebäude und die Darstellung ihrer Vergangenheit als Hansestadt zu tun. So sieht man beim Rundgang überall fleißige Menschen, die mit Restaurierungsarbeiten beschäftigt sind. Das mittelalterliche Kopfsteinpflaster ist an vielen Stellen und in vielen Straßen erhalten und trägt so automatisch zur Verkehrsberuhigung bei. Der Eindruck dieses mittelalterlichen Stadtbildes ist überwältigend.

Der Dom zu Lübeck

Von außen ein großes Gebäude, das in seinen roten Backsteinen, wie hier oben häufig anzutreffen, schon von Weitem zu sagen scheint: Besuche mich! Innen eher schlicht und übersichtlich. Ich mag das sehr, denn die überladenen Kirchen sind zwar auch schön, lenken aber vom Wesentlichen ab. Zumindest ist es schwer, es zu erkennen. Das ist hier anders. Es gibt viel zu sehen, aber immer mit Alleinstellungsmerkmal. So kann es sich konzentriert ansehen. Das wirkt nach und führt manchmal zu Einsichten oder Erkenntnissen.

Das Lübecker Rathaus

Schon von außen ein Wow-Gebäude, das beeindruckend das Stadtbild an dieser Stelle dominiert. Vorweg, es wird heute noch so genutzt, wie es ursprünglich gedacht war, als Rathaus.

Die alten Fliesen sind handgemacht. Die Färbung aus einer Mischung aus Rinderblut und verschiedenen anderen Dingen entstanden. Über offenem Feuer gebrannt. Die neueren Steine, wie man sie teilweise innen sehen kann, wurden maschinell hergestellt. Sieht man genau hin, ist der Unterschied auch für ungeübte Augen sofort erkennbar, sie sehen so gleichmäßig aus, wie ein Ei dem anderen gleicht. Beeindruckend der Audienzsaal, in dem alle Empfänge stattfinden. Riesengroß, mit einer massiven Balustrade, die den Raum von den Stühlen der damaligen Bürgermeister und Ratsherren trennt. Auch als Gerichtssaal wurde er zur damaligen Zeit genutzt. An den Wänden zehn Gemälde, die zeigen, was wichtig ist für Ratsherren und natürlich auch für andere Menschen. An der Decke zwei Lüster, die je 300 Kilogramm wiegen. Alles mit Holz vertäfelt und mit Stoff bespannte Wänden.

Besonders beeindruckend, die Türe, die in den Saal führt. Schnitzereien, die den Menschen, die damals nicht lesen konnten, symbolhaft zeigten, worauf es ankommt. Zwei Flügel lassen sich öffnen. Einer höher als der andere. Der Höhere war für die “besseren” Herren gedacht, die aufgrund ihrer Kopfbedeckung nicht durch den niedrigeren Flügel gehen konnten.

Die nette Dame, die die Führung mache, erzählt, dass es durchaus auch passieren konnte, dass nach einer Gerichtsverhandlung der Verurteilte, der vorher durch den hohen Flügel hereingekommen war, rückwärts und sich verneigend, den Raum durch den niedrigen Flügel wieder verlassen musste. Wartenden wussten dann gleich, was die Uhr geschlagen hatte.

Manchmal, wenn der Verurteilte eine große Familie hatte, die mitgekommen war, flohen die Richter durch eine im Raum eingelassene Geheimtüre, um sich zu schützen, entsprach der Richterspruch nicht den Erwartungen.

Beeindrucken, dass die Räume, manchmal mit minimalen Umbauten, auch heute noch für die Arbeit des Rates genutzt werden. Die Größe des Rathauses lässt dies allerdings auch zu. So wurde ein Saal, der während der Hanse als Versammlungsraum für ungefähr einhundert Gesandten gereicht hatte, so abgeteilt, dass ein schöner breiter und großzügiger Gang erhalten ist und der Rest nun Büros beherbergt.

Es gibt noch viel mehr über das Rathaus zu erzählen Ich empfehle, an einer Führung teilzunehmen. Der persönliche Eindruck ist durch nichts zu ersetzen.

Der Dom zu Lübeck

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Lübecker_Dom

http://www.domzuluebeck.de

http://www.domzuluebeck.de/dom/geschichte/index.html

Das Rathaus

https://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%BCbecker_Rathaus

http://www.luebeck.de/tourismus/sightseeing/sehenswuerdigkeiten/rathaus/

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.