Direkt zum Inhalt

Köln – Zons – Köln

Posted in Fahrrad, and Köln

Bei dem augenblicklich schönem Wetter sucht man ab und an nach einer Fahrradtour, die für die Familie geeignet ist und deren Routenführung verschiedene Einstiegs- oder Ausstiegspunkte anbietet.

Eine dieser Routen ist die Fahrt mit dem Fahrrad von Köln nach Zons.

Man kann von einem beliebigen Punkt in Köln aus starten und, wenn man den Rhein erreicht hat, fast ausschließlich am Rhein entlang fahren. Die Fahrt geht meist über Radwege.

Die Ford-Werke in Köln-Niehl muss man allerdings umfahren, da hier die Fahrt nicht am Rhein weitergeht.

Alternativ kann man mit der S-Bahn bis Köln-Merkenich fahren und die Tour dort beginnen.

Es geht dann weiter auf der Deichkrone am Rhein entlang. In Langel setzt man mit der Fähre über den Rhein und fährt dort weitere am Rhein entlang Richtung Norden.
Der Radweg ist ausgeschildert und besteht auch hier in der Regel aus asphaltierten Strecken.
In Monheim muss ein kleines Stück auf der Straße gefahren werden, was aber auch für Familien kein Problem darstellen sollte.

Man folgt dem Radweg und kommt irgendwann zu einem Schild, dass die Zonser Fähre ausschildert. Ab hier geht es dann über gut befestigte und glatte Wald- und Wirtschaftswege bis zur Fähre.

Hat man nach der Fährfahrt die andere Rheinseite erreicht, lohnt ein Abstecher in die kleine Stadt Zons.

Meines Wissens die einzige Stadt in Deutschland, die noch von der kompletten mittelalterlichen Stadtmauer umgeben ist.

Wer dann keine Lust mehr hat – in Zons gibt es nette Restaurants, Cafes und auch Eisdielen -, kann mit dem Bus zur S-Bahn nach Dormagen fahren und von dort aus mit der S-Bahn weiter nach Köln.

Für alle, die noch genügend Lust und Kraft haben, geht es weiter auf dem Deich Richtung Süden. In Dormagen-Rheinfeld kann man im Landgasthaus Piwipp Station machen, bevor es nach Köln weiter geht.

Unattraktiv ist die Fahrt durch das Industriegebiet in Dormagen. Allerdings ist es auch schnell durchradelt und man kann anschließend wieder durch die Rheinauen Richtung Köln fahren.

Fährt man die Tour vom Schoko-Museum aus, so muss man ungefähr 65 km bis 70 km Fahrstrecke rechnen.

Die beiden Fährfahrten sorgen für Abwechselung und die verschiedenen Einkehrmöglichkeiten unterwegs für Erfrischungen.

In der Rheinaue kann man die Landschaft genießen und Tiere sehen, die man sonst nicht mehr allzu oft in freier Natur sehen kann. So flogen über mich zwei Störche hinweg.

Die Strecke ansehen und als GPS-Datei laden:

GPSies - Köln - Zons - Köln

Links

Merkenich, inkl. Sehenswürdigkeiten und Verkehrsanbindung
http://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6ln-Merkenich

Hitdorf
http://de.wikipedia.org/wiki/Hitdorf

Monheim
http://de.wikipedia.org/wiki/Monheim_am_Rhein

Zons
http://de.wikipedia.org/wiki/Zons

Fähre Zons
http://www.faehre-zons.de/

Dormagen
http://de.wikipedia.org/wiki/Dormagen

Landgasthaus Piwipp
http://www.landgasthaus-piwipp.de/

Teilen via:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.