Direkt zum Inhalt

Warnschilder vor Blitzern

Posted in Lustiges, Nachdenkliches, Politik, Standpunkt, and wasmirindensinnkommt

Tja, das ist ja mal eine klasse Idee!

Angeblich fordern Politiker, ähnlich wie in manchen osteuropäischen Ländern, Hinweiswarnschilder vor Blitzern hier in Deutschland aufzustellen.

Das finde ich wunderbar und so schön übertragbar auf viele andere Regeln:

  • Hier nicht klauen, Sie werden gefilmt!
  • Hier nicht pinkeln, Sie werden gefilmt!
  • Hier nicht popeln, Sie werden gefilmt! …

Das heißt im Umkehrschluss natürlich, dass dort, wo kein Warnschild aufgestellt ist, die Regel übertreten werden darf:

  • die Geschwindigkeit,
  • das Diebstahlverbot,
  • das Wildpinkelverbot,
  • das Popelverbot …

Wie einfach lassen sich dann die Dinge regeln.

In der Schulklasse stehen dann Schilder mit Warnungen für die Regeln, die eingehalten werden sollen. Und alle Regeln, die nicht aufgeführt sind, müssen nicht eingehalten werden, denn deren Übertretung wird nicht geahndet oder bestraft, wie man auch sagen könnte.

Bisher war ich der Meinung, dass die Regel der Geschwindigkeitsbegrenzung grundsätzlich gilt und die Überprüfungen stattfinden, um diese Regel bei Übertretung in Erinnerung zu rufen und in manchen Fällen auch nachdrücklich auf deren Einhaltung zu bestehen.

So ändern sich wohl die Zeiten! Kontrollen werden angekündigt, damit sie an dieser Stelle auch eingehalten werden.

Eigentlich ist es für eine Sommerlochgeschichte schon zu spät oder nimmt das Parlament erst in ein paar Wochen wieder die Arbeit auf und jetzt können sich noch die sogenannten Hinterbänklerpolitiker profilieren?
 

Teilen via:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.